Gesundheitswerte

 

Geflügel ist das Fleisch mit dem geringsten Fett- und Cholesteringehalt. Daneben enthält es wertvolles Eiweiß und viel Eisen. Auch B-Vitamine und Vitamin A machen Geflügel zu einem wichtigen Nahrungsmittel.

 

      Check!wichtiger Eisenlieferant

Das in Geflügel enthaltene Eisen ist für die Blutbildung und den Sauerstofftransport im Blut verantwortlich. Es deckt je nach Geflügelart einen wesentlichen Teil des Tagesbedarfes. Vegetarier und Schwangere müssen besonders auf eine ausreichende Zufuhr achten. Ein Eisenmangel kann zu Müdigkeit und Konzentrationsschwäche führen, weil das Gehirn nicht ausreichend mit Sauerstoff beliefert werden kann.

 

Check!hochwertiges Eiweiß

Eiweiß ist ein wichtiger Baustoff für den Körper. Geflügelfleisch hat je nach Geflügelart einen Eiweißanteil zwischen 18 und 24 Prozent. Reines Muskelfleisch, etwa ein Puten– oder Hähnchenschnitzel, enthält ca. 24 Prozent Eiweiß. Tierisches Eiweiß hat eine hohe biologische Wertigkeit, d. h. der Körper kann es gut verwerten.

 

       Check!weniger Fett/Cholesterin

Besonders Puten- und Hähnchenfleisch haben einen geringen Fettgehalt (7-10g/100g). Dadurch fällt auch der Cholesteringehalt geringer aus, als bei anderen Fleischsorten. Zudem enthält Geflügelfleisch einen hohen Anteil von ungesättigten Fettsäuren (den guten Fettsäuren).